coolride-griffheizung-im-lenker

Wenn man wie ich auch in der kälteren Jahreszeit mit dem Motorrad unterwegs ist so wie ich, ist ein Griffheizung schon eine gute Sache.

Ich hatte in meine Triumph Thruxton auch schon die Coolride Griffheizung eingebaut, die mir schon gute Dienste geleistet hat. Ich habe schon etliche Systeme verbaut und getestet, aber die Coolride ist mit Abstand die beste, massive und wertige Hülsen und kein sichtbares Kabelgedöns wie bei normalen Heizgriffen.... sehr gut...

Ich kann es nicht leiden wenn noch mehr Kabel an den Armaturen rumhängen.. ;o)

Da jetzt im August schon Temperaturen fast wie im Winter sind habe ich mich schon jetzt an den Einbau gemacht. Bestellt habe ich die Hülsen in 14mm Durchmesser, passend für meinen LSL Alulenker. Die Hülsen habe eine Bohrung mit einem M6 Gewinde, so dass ich die Lenkerenden (auf denen meine Spiegel befestigt sind ordentlich festschrauben kann.

Angekommen ist die Griffheizung in einer wertigen Blechdose, in der alle zum Anbau benötigten Teile enthalten sind.

Der Einbau ist eigentlich relativ einfach, also los gehts.

Als erstes mal den Lenker abschrauben und genau mittig unter den Klemmböcken ein Loch bohren. Dabei das entgraten nicht vergessen. Dannach sollte man die Öffnungen im Lenker links und rechts innen schön fettfrei machen und eventuell noch ein wenig anschleifen, dass der Kleber auch gut hält.

Jetzt müßen die Kabel der Hülsen durch den Lenker. Da die jeweils 2 Kabel der Hülsen durch den Lenker und die Bohrung zu führen ein böses Gefummel ist, sollte man einen anderen Weg gehen. Einfach ein einzelnes Kabel durch die Bohrung schieben und wenn es dann am Lenkerende rausschaut mit den 2 Kabeln der Hülse verlöten... so geht das durchziehen sehr einfach.

So, jetzt können die Hülsen eingeklebt werden. Dazu den enthaltenen 2K Kleber anrühren und die Hülsen schön satt einschmieren. Am besten man schraubt in das Ende eine Schraube, mit der kann man die Hülse zum einschmieren schön halten ohne dass man sich die Finger einsaut.

Fertisch, jetzt ab damit in den Lenker...

Wie schon geschrieben, habe ich meine Spiegel auf den Lenkerenden verschraubt, dass will ich auch so beibehalten. Also habe ich direkt nach dem Einführen der Hülsen mit dem frischen Kleber die Lenkerenden auf den Lenker gesteckt.

So sitzen die Hülsen genauso tief im Lenker dass der Bund der Lenkerenden direkt an den Hülsen anliegt, wie von Coolride in der Anleitung geschrieben.

So das wars eigentlich, ich habe die Lenkerenden wieder abgezogen, den LSL Lenker beiseite gelegt und den Kleber schön über Nacht austrocknen lassen.

Jetzt noch die mitgelieferte Gummitülle in den Lenker über die Kabel geschoben, so dass nichts scheuert.

Ich habe den mitgelieferten Schalter übrigens nicht verwendet, ich wollte das über die original Armatur lösen. Bei der Buell Ulysses hat die original Armatur noch einen Schalter für die original Griffheizung integriert. Die Armatur habe ich mir gesorgt (gibts z.B. bei americansportsbike für 56 $) und eingebaut.

Jetzt muß nur noch der Lenker wieder dran und die Griffheizung verkabelt werden. Die Buell hat vorne hinter dem Windschild schon einen AUX Stecker, den man für so etwas verwenden kann. Die AUX Leitung führt nur Strom wenn die Zündung an ist, ist schon abgesichert und hat zusätzlich noch eine Sicherheitsschaltung, die die AUX Leitung abschaltete wenn die Batterie unter einer gewissen Spannung ist... prima, das ist perfekt für die Griffheizung.

So schaut das noch angebaut aus, wie zu sehen, ist nix von der Griffheizung zu sehen... ;o) so muß das sein.

Die Griffheizung kostet zwar ein paar Euros, aber dafür dass man sie nach dem Einbau nicht sieht und ich meine Griffe weiterfahren kann ist es mir der Spaß das Wert. Die Hülsen sind sehr stabil, und halten locker die befestigten Spiegel aus.

Die Griffheizung gibts übrigens nur bei:

http://www.coolride.de

Jetzt kann der Winter kommen, viel Spaß beim Nachbauen…

0